Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen

1.

Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Auftragserteilung durch den AG und damit Anerkennung aller nachfolgend aufgeführten Bedingungen zustande.
Eine Bearbeitung des Vertrages erfolgt so schnell wie möglich. Eine Fristsetzung diesbezüglich durch den Auftraggeber ist nicht möglich.

2.

Ablehnungsbefugnis, Aufhebung des Vertrages

Wird durch eine Verlinkung innerhalb der Firmendatenauflistung oder über ein Werbebanner durch den Auftraggeber auf seine eigene Homepage verwiesen, darf der Verweis nicht durch Unterverlinkung o.ä. zu Fremdfirmen führen oder auf der angegebenen Homepage dürfen sich keine Verlinkungen zu anderen branchenbetreffenden Firmen befinden. Solche Fremdwerbung ist nur nach vorheriger Absprache statthaft. Der Auftraggeber darf die Verlinkung nur zur Eigenwerbung für seine Produkte und Dienstleistung benutzen.
Wir behalten uns vor Verlinkungen abzuschalten oder zu sperren, wenn der Inhalt der Daten gegen Gesetze, vertragliche Regelungen, behördliche Bestimmungen ö.ä. verstößt.
Insbesondere können wir eine bestehende Verlinkung abschalten, wenn der Auftraggeber nachträglich den Inhalt der Daten ändert und somit gegen vorgenannte Bedingungen verstößt.
Sollte eine Verlinkung zu Funktionsstörungen unserer Hompage oder zu Störungen der Server führen, sind wir ebenfalls berechtigt, die Verlinkung abzuschalten.
Bei einer Abschaltung der Verlinkung in den vorgenannten Fällen kann der Auftraggeber keine Ansprüche jeglicher Art gegenüber uns geltend machen.

3.

Rechte- und Inhaltegewährleistung

Für die Richtigkeit der vom Auftraggeber gemachten (Firmen-) Angaben übernehmen wir keine Gewähr.
Der Auftraggeber gewährleistet und sichert zu, dass er alle zur Verlinkung und auf die damit verwiesenen Daten erforderlichen Rechte besitzt.
Der Auftraggeber sichert zu, dass die Verlinkung und auf die damit verwiesenen Daten von eroitischen, pornographischen, nicht jugendfreien, beleidigenden, anstößigen, gewalttätigen , politischen extremistischen und sonstigen rechtwidrigen Inhalten oder Bezügen frei sind.
Der Auftraggeber stellt uns von Anspüchen Dritter und sonstigen Schäden frei, die wegen der Verletzung gesetzlicher oder vertraglicher Bestimmungen aus den vorgenannten Punkten entstehen können oder daraus entstehender Rechtsverteidigungskosten.

4.

Leistungsstörung

Fällt die Durchführung eines Auftrages aus Gründen aus, die wir nicht zu vertreten haben, insbesondere wegen Rechnerausfall, höherer Gewalt, Streiks o.ä. können wir nicht haftbar gemacht werden. Insbesondere haften wir auch nicht für die korrekte Funktion von Infrastrukturen und Übertragungswegen des Internets oder die korrekte Darstellung des Werbemittels und deren Inhalte.

5.

Datenschutz

Der Auftrag wird unter Berücksichtigung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen abgewickelt. Der Auftraggeber stimmt zu, dass wir seine Daten zum Vertragszweck speichern und soweit wir uns zur Erbringung unserer Leistung Dritter bedienen und dies erforderlich ist, die Daten weiterleiten.

6.

Sonstige Regelungen

Sollte einer dieser Bestimmungen unwirksam werden, bleiben alle anderen davon unberührt. Alle Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
Wir sind berechtigt, Dritte mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen und diese ohne gesonderte Mitteilung zu wechseln, insofern für den Auftraggeber hierdurch keine Nachteile entstehen.
Alle erwähnten eventuellen Änderungen oder sonstige Mitteilungen werden dem Auftraggeber per seiner mitgeteilten E-mail-Adresse oder per Fax mitgeteilt.
Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mindestens 14 Tage vor Inkrafttreten bekanntgegeben. Sollten den Änderungen nicht innerhalb von 4 Wochen ab Bekanntmachung Widersprochen werden, gelten diese als angenommen. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten es Auftraggebers, kann dieser das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung fristlos kündigen.

7.

Erfüllungsort/ Gerichtstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Parteien ist Berlin.

Stand 08/01

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, das man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Für alle diese Links gilt: dass wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Internetpräsenz und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten.